Menu Content/Inhalt
Home
Familienbegleithund PDF Drucken E-Mail

Wie sieht die Ausbildung zum Familenbegleithund aus?

Hunde jeden Alters und jeder Rasse -natürlich auch Mischlinge- sind willkommen.
Damit wir jedes Team individuell betreuen können, arbeiten wir in kleinen Gruppen (max. 8 Teams).
Jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit, die nicht nur Rasse typische Merkmale aufweist. Viele andere Faktoren haben Ihren Vierbeiner geprägt. Deshalb haben wir auch nicht nur eine Methode, um jedem Hund das kleine und große Hunde-ABC zu vermitteln. (siehe
"Wie arbeiten wir")
Aber nicht nur Ihr Hund lernt, sondern auch Sie als Hundehalter erhalten von uns das Rüstzeug, um Ihren Hund richtig einschätzen zu können und er so zu einem angenehmen Begleiter werden kann.

Die Ausbildung zum Familienbegleithund umfasst 2 Stufen:
Junghunde / Anfänger und Fortgeschrittene. Nach Abschluss der Ausbildung kann die Prüfung zum Hundeführerschein nach den Prüfungsrichtlinien des BHV e.V. abgelegt werden.
Bei uns finden Sie kompetente Hundeerzieher und Verhaltensberater, die zusammen mit Ihnen auch Problemen zu Leibe rücken. (siehe "Der Problemhund")

Das einzige, was Sie mitbringen sollten, ist Geduld und nochmals Geduld.

Hundeerziehung ist keine Sache von wenigen Stunden!

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 14. Juli 2009 )